Konzerte

Soweit man bei Atonor überhaupt davon sprechen kann, ist dies das „klassische“ und auch häufigste Format des Ensembles: Der Auftritt auf einer Bühne im Rahmen einer kulturellen Veranstaltung (z. B. Festival) oder auch in Eigenregie.
Hinsichtlich Inhalt und Besetzung gibt es zahlreiche Varianten. So wird aus dem umfangreichen akustischen und elektronischen Repertoire gespielt oder auch ein speziell für das Thema der Veranstaltung entwickeltes Programm aufgeführt.
Mitunter geht Atonor auch Kooperationen ein, um das künstlerische Repertoire noch zu erweitern.

Gesamtspieldauer: 15 bis 90 Minuten

Ausgewählte Veranstaltungen

  • 2020
    • Berlin
      • Festival für selbstgebaute Musik (ebs. 2019, 2018, 2017)
    • Leipzig
      • Themenkonzert „Beethoven vs. Schumann“ zur Schumannfestwoche (ebs. 2018, 2015)
  • 2019
    • Berlin
      • Organovino-Festival
    • Leipzig
      • Themenkonzert „Clara!“ zur Clara-im-Park-Festwoche
      • MDR-Hörspielsommer
  • 2018
    • Wiesbaden
      • Eröffnungskonzert im Kunsthaus zur Ausstellungseröffnung „hören | machen“
    • Ivančice (Tschechien)
      • Festival Concentus Moraviae: „Musik & Humor“
    • Leipzig
      • Sommertheater im Zelt
  • 2017
    • Weimar
      • Tage der Neuen Musik in Kooperation mit Erwin Stache
    • Donaueschingen
      • Die neue Reihe in Kooperation mit Erwin Stache
    • Leipzig
      • Sonderkonzert in Kooperation mit dem Leipziger Tanztheater: „Der fruchtbare Augenblick“
  • 2016
    • Mülheim
      • Weiße Nächte an der Ruhr (ebs. 2012, 2008)
    • Münsterland
      • Konzerte zum Festival Soundseeing (ebs. 2014, 2009)